Hüllkurve


Hüllkurve
Hụ̈ll|kur|ve 〈f. 19; Math.〉 = Enveloppe

* * *

I
Hüllkurve,
 
beschreibt den Amplitudenverlauf eines Schallereignisses. Verbindet man die einzelnen Amplituden einer tonfrequenten Schwingung mit einer Linie, so erhält man eine »übergeordnete« (»einhüllende«) Kurve, die die Lautstärkekontur des Tons wiedergibt.
 
Bei Naturinstrumenten sind bestimmte charakteristische Hüllkurven durch die Eigenheiten des jeweiligen Klangerzeugungsprinzips und die spezifische Konstruktion des Instruments vorgegeben. Diese können jedoch durch die Intensität des Anblasens, Anreißens, Anschlagens oder Anstreichens in gewissen Grenzen manipuliert werden. Eine Hüllkurve lässt sich in drei grundlegende Phasen einteilen: Einschwingvorgang, quasistationäres Stadium und Ausschwingvorgang. Veränderungen der Lautstärke gehen dabei immer mit Veränderungen der Klangfarbe (Verschiebung des Obertonspektrums) einher. Deshalb ist vor allem das Ein- und Ausschwingverhalten und der damit verbundene Auf- und Abbau des Obertonspektrums charakteristisch für ein Instrument. Die Schwankungen der Amplitudenverhältnisse zwischen den einzelnen Obertönen (im Prinzip besitzt jeder eine eigene Hüllkurve) auch während der quasistationären Phase machen die Lebendigkeit im Klang eines Naturinstruments aus. Diese komplizierten Prozesse elektronisch nachzubilden wäre äußerst aufwendig (vergleiche Klangsynthese, Abschnitt additive Synthese). Einfache elektronische Musikinstrumente (z. B. verschiedene E-Orgeln) arbeiten ausschließlich mit Festregistern, also vorgegebenen Klangfarben und Hüllkurvenformen. In Synthesizern lässt sich die Hüllkurve mithilfe eines Hüllkurvengenerators (Envelope-Generator) zumeist in vier (bei modernen Systemen auch mehr) Abschnitten einstellen. Dennoch ist die Reduzierung der komplexen natürlichen Vorgänge auf die vier Parameter Attack, Decay, Sustain und Release (Hüllkurvengenerator) eine grobe Vereinfachung, zumal der festgelegte zeitliche Ablauf auf jeder Tonhöhe mit dem entsprechenden Obertonspektrum identisch reproduziert wird. Um trotzdem zu lebendigen, natürlich wirkenden Klangprozessen zu gelangen, bieten größere Synthesizer neben einem oder mehreren Modulationsgeneratoren zusätzliche Programmiermöglichkeiten wie Anschlagsdynamik, Aftertouch oder Fractional Level-Scaling (der zeitliche Ablauf wird der jeweiligen Tonhöhe angepasst, das heißt bei hohen Tönen beschleunigt). Beim Soundsampling (Sampling) nähert man sich durch mehrfaches Sampeln (Multisampling) einer Klangquelle auf verschiedenen Tonhöhen (z. B. im Quintabstand) dem Original an.
II
Hüllkurve,
 
diejenige Kurve, die sich ergibt, wenn man die Maximalwerte (oder die Minimalwerte) eines schnell oszillierenden Schwingungsvorgangs verbindet (man spricht manchmal auch von »einhüllender Kurve«). In der Funktechnik ist die Hüllkurve von Radiowellen von Interesse. Handelt es sich bei der Welle um eine amplitudenmodulierte Schwingung (Modulation), so gibt die Hüllkurve in etwa das ursprüngliche Schallsignal wieder. Im Audiobereich spielt die Hüllkurve einer Schallwelle u. a. beim Synthesizer eine Rolle, da diese wichtig für den psychoakustischen Klangeindruck ist.
III
Hüllkurve,
 
1) Elektroakustik: eine Kurve, die bei Verbindung der Amplituden einer amplitudenmodulierten Schwingung (Modulation) entsteht und als Abbild der Modulationsschwingung das Nachrichtensignal widerspiegelt. Zur Rückgewinnung der Signalinformation dient der Hüllkurvendemodulator, ein Diodendemodulator (Demodulator).
 
 2) Mathematik: andere Bezeichnung für die einhüllende Kurve.

* * *

Hụ̈ll|kur|ve, die (Math.): Enveloppe (1).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hüllkurve — Hüllkurve, s. Enveloppen …   Lexikon der gesamten Technik

  • Hüllkurve — Eine Hüllkurve – auch: Einhüllende, Envelope (englisch), Enveloppe (französisch) – bezeichnet eine Kurve (Mathematik), die jede Kurve einer Kurvenschar in einem Punkt berührt. als mathematischer Terminus die Einhüllende im… …   Deutsch Wikipedia

  • Hüllkurve — gaubtinė statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. envelope vok. Einhüllende, f; Hüllkurve, f; Umhüllende, f rus. огибающая, f pranc. courbe d enveloppe, f; enveloppe, f …   Automatikos terminų žodynas

  • Hüllkurve — bangos gaubtinė statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. wave envelope vok. Hüllkurve, f; Hüllwellenform, f rus. огибающая волны, f pranc. enveloppe d onde, f …   Automatikos terminų žodynas

  • Hüllkurve — gaubtinė statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Laikinė funkcinė priklausomybė, lemianti signalo amplitudės kitimo pobūdį. atitikmenys: angl. envelope vok. Hüllkurve, f rus. огибающая, f pranc. enveloppe, f …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Hüllkurve eines Amplitudenmodulierten Signals — moduliuotosios amplitudės signalo gaubtinė statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Dviejų laikinių kreivių, sudarančių viršutinę ir apatinę nešlio švytavimo zonos ribas, visuma, gauta moduliuojančiojo signalo fazei tolygiai… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Filterhüllkurve — Ein Hüllkurvengenerator oder ADSR ist eine elektronische Schaltung zum Erzeugen einer Hüllkurve. Eine Hüllkurve ist dabei eine zeitlich veränderliche Steuerspannung, die durch den Tastenanschlag (Gate) eines Keyboards ausgelöst wird. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Hüllkurvengenerator — Ein Hüllkurvengenerator oder ADSR ist eine elektronische Schaltung zum Erzeugen einer Hüllkurve. Eine Hüllkurve ist dabei eine zeitlich veränderliche Steuerspannung, die durch den Tastenanschlag (Gate) eines Keyboards ausgelöst wird. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • ADSR — Phasen Die Abkürzung ADSR steht für die vier idealisierten Phasen der Hüllkurve von Tonlautstärken: Attack (Anstieg), Decay (Abfall), Sustain (Halten), Release (Freigeben). Diese wird von einem sogenannten Hüllkurvengenerator (meistens eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Obere Einhüllende — Schwarz: Geradenschar; Rot: zugehörige Enveloppe In der Mathematik bezeichnet Enveloppe (nach franz. enveloppe, Umhüllung, auch Hüllkurve oder Einhüllende) eine Kurve, die eine Kurvenschar einhüllt. Das heißt, die Enveloppe berührt jede… …   Deutsch Wikipedia